HOME
RÄUME
ÜBER UNS
GALERIE
KONTAKT
TERMINE
X
28.08.2018–01.09.2018
Brot und Wein

Brot und Wein Impressionen
Am Langen Tisch
Dienstag, 28. August bis Samstag, 1.September 2018

Youtube: Brot und Wein 1 Tag

Youtube: Brot und Wein 2 Tag

Youtube: Brot und Wein 3 Tag und hier geht es zum Text von Rosi Hörler

Youtube: Brot und Wein 4 Tag

Youtube: Brot und Wein 5 Tag

Presse: Tagblatt; Toxic fm;  St.Galler Nachrichten;  TVO
  www.leaderonline.ch

Text von Rosi Hörler zu épisode culturel #10 vom Donnerstagabend

D’Schiedmuur (“schied” kommt von scheiden, abgrenzen, trennen)

De Gschiide get noo,
de Esel bliebt stoh.
Stönd abe Esel beidsiitig
ond ken Gschiide wiit ond bräät,
wenn alli gad no striitid
ond’s allne schnöll veläädt,
denn nehnds Mörtel ond Stee,
züchid e langi, höchi Muur.
Eso bliebid d’Esel elee
ond fö s’Lebelang stuur!

I ha scho en huffe Muure gsäh uf dere Wölt. Belfast, Berlin, Bethlehem – ond St. Galle. Jo, au z’St. Galle het’s emol e Muur gee.
Nüd zwüsched Oscht ond Wescht, nüd zwüsched Linsebüehl ond Lache, nüd zwüsched Chrontaal ond Espemoos ond au nüd zwüsched Brodwooscht ond Senf.

Z’St. Galle het’s emol e Muur gee, de brääteweg ond huushöch. Baut zwüsched Stadt ond Chloschter. Baut zwüsched gross ond chli. Baut zwüsched neu ond alt. Baut zwüsched reformiert ond katholisch.

Z’St. Galle het’s emol e Muur gee ond öberall z’Europa bluetigi Chrieg, nüd gad will’s z’St. Galle e Muur gee het, sondern au i de Chöpf vo de Lüüt.

Entwede ode. Entwede me het Calvin, Zwingli ond Vadian zueglose ode de Pfaffe ond em Papscht. Us Fründe sönd Finde wore, us Appezölle Inner- ond Osserhödle ond us mitenand e Gegenand.
Entwede ode. Entwede me het e Chrüüz uf de Chölche gha ode en Güggel.
Entwede ode.

D’Muur z’St. Galle stoht nomme ode gad no so halbe. Dass me sie nüd vegessid. Dass me nüd vegessid, dass es all no Entwede-ode get.

Entwede riich ode aam, entwede Maa ode Frau, entwede schwaz ode wiis, entwede lenggs ode rechts, entwede priviligiet ode diskriminiet. Entwede richtig ode ebe nüd.

Ond dezwüsched? All no d’Muure i ösne Chöpf.
D’Reformation vo 500 Johr het ös natürlich nüd gad neui Muure brocht, sondern vorallem au alti abbroche. Abbroche ond ös d’Ussicht uf Freiheit gee.

Ond wa machid me mit dere Freiheit?
Me vebauid sie ös wiede sölbe, imme wiede, vo Johhondet zo Johhondet.
Vebauid sie ös wiede sölbe, mit steehette Vorurtääl, zemäghäbe vom Angschtmörtel. Angscht vorem Neue, Angscht vorem Andere, Angscht vo Veenderige.

Drom brucht’s au hüt no Reformatione. Reformatione i ösne Chöpf!
Wo Alts abropfid ond Neus enstoh lönd.
Doch statt wiede neue Muure, baueme doch liebe Tisch, wo tischet isch fö alli ond nüd fö Entwede-ode.

 

Hier geht es zum PDF Gesamtprogramm: Programmflyer_Brot_und_Wein_

In der Marktgasse von St.Gallen
Eine Veranstaltung im Rahmen von 500 Jahre Reformation St.Gallen

Vom Vadian Denkmal und der Kathedrale her, wächst von beiden Seiten ein langer Tisch. Jeden Tag kommen weitere Tische dazu. Am Freitag und Samstag verbindet eine durchgehend lange Tischreihe die beiden Standorte.

Täglich werden Brot und Wein/Getränke ausgeschenkt. So entsteht Begegnung, und Austausch wird möglich. – über eine Reformation, die heute verbindet, und eine Stadt, die sich näher kommt. Ein Tisch, der anregt, über Veränderung nachzudenken, im Buch der Bücher zu lesen (die Bibel ist auf dem Tischtuch aufgedruckt) und sein Standpunkt zu diskutieren.

Programmhöhepunkte

  • täglich von 12:15 bis 12:45 Uhr: Mittagsgespräche mit Persönlichkeiten aus Politik, Bildung, Wirtschaft, Kunst und Kirche Mi, 29. August 2018
  • täglich um 13:30 Uhr: Kulturprogramm mit Musik, Poesie, Theater und Gesang
  • täglich nachmittags: Besuch von Pipi Langstrumpf und dem  kinder.musical.theater. storchen
  • Do, 30. August 2018: 19 – 20 Uhr, épisodes culturels #10,  Panorama Dance Theater
  • Fr, 31. August 2018,  18 Uhr: «Sprengung» der alten Scheidemauer bei der St. Laurenzenkirche Kirchenratspräsident Martin Schmidt trifft Bischof Markus Büchel am langen Tisch zu Brot und Wein
  • Sa, 1. September 2018: Hüpfkirche auf der Wiese vor der Kathedrale, 16:45 Uhr: Feierlicher Schlusspunkt mit gemeinsamen Teilen von Brot und Wein am langen Tisch

Rückmeldungen zu unserem Projekt:

Ja, ich nehme gerne an einem solchen Mittagsgespräch teil. Ich finde das Projekt stark, Kompliment.
Marc König, Rektor, Kantonsschule am Burgraben

 Detailprogramm siehe PDF Kulturprogramm HIER KLICKEN

 

Gesucht werden: Link zum sich selber eintragen

Freiwillige Helfer, für folgende aufgelisteten Bereiche. Es können mehrere Schichten und Tage belegt werden.

Service:                            Einrichten der Tische, einkassieren, Ausschenken von Brot und Wein, Betreuung der Besucher, abräumen: Link zum sich selber eintragen:

Gastgeber:                      Einladen der Vorbeigehenden, Konversation schaffen, Nachschub und Information, Unterstützung Service: Link zum sich selber eintragen:

Aufbau / Abbau:            Auf- und/oder Abbau von Tischen/Material :Link zum sich selber eintragen

Die Schichten 11.00-15.00 und 15.00-19.00 können dem Doc auf Google Drive entnommen werden, da kann Mann/Frau sich auch gleich selber eintragen.

Wir freuen uns wenn ihr uns unterstützt! Gerne könnt ihr die Anfrage an Interessierte weiterleiten. 

Entschädigung:               Jeder/jede die uns unterstützt erhält ein Dankespräsent und Erinnerungsgeschenk

Anfahrtsspesen:             werden gegen das Vorweisen einer Quittung entschädigt

 

Kontakte

  • Organisationskomitee: Kurt Pauli, Leiter Stattkloster, 071 220 99 70 oder 076 424 87 24, kurt.pauli@stattkloster.ch
  • Programm: Ann-Kathrin Gässlein, ann-katrin.gaesslein@kathsg.ch, 076 237 32 84
  • Presse: Ann Katrin Cooper, annkatrin.cooper@gmail.com, 078 866 29 33

Partner: Kinder-Musical Theater Storchen, Cafe Gschwend, Weingut Stegeler AG, Ochsentorkel Weinbau AG Thal, yesprit, Yongpower, Netzwerk junge Erwachsene, Panorama Dance Theater, Foto Saleemzenogeorgiou, Filmemacher

Sponsoren: Evang.-ref. Kirche des Kantons St. Gallen, WirkRaumKirche, safranblau, Kirche in der City, Cafe Gschwend, Weingut Stegeler AG, Ochsentorkel Weinbau AG Thal, safranblau,  Reformationsstadt St.Gallen

Programmflyer_Brot_und_Wein

Zeit: 11:00–17:00 Uhr
arrow down
Lageplan